Altenholz, 01.05.2011

Gelungene Abend-Übung

Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Schilksee haben die 1. Bergungsgruppe, die Fachgruppe Ortung und der Zugtrupp am Freitagabend die Brandbekämpfung und Personenrettung trainiert: Auf einem ehemaligen Schießplatz bei Kiel stellten sich die beteiligten Einsatzkräfte dem Szenario einer Gasexplosion in einer Kellerwerkstatt.

Die Rolle der Leitstelle übernahm ein Kamerad der Feuerwehr, während der Zugtrupp die Aufgabe hatte, die Arbeit der über 20 Freiwilligen zu  koordinieren. Die mit 13 Männern und Frauen angerückte Feuerwehr Schilksee bekämpfte zunächst den durch die Explosion verursachten Schwelbrand. Zusammen mit den Helfern und Helferinnen der 1. Bergungsgruppe wurde unter Einsatz von schwerem Atemschutz der Zugang zur Werkstatt freigeräumt und gegen Einsturz gesichert. Schnell konnten die THW-Helfer so den Verletzten befreien, der am Ende eines Kellergangs unter einem herabgestürzten Deckenteil aus Beton eingeklemmt war. Die Helfer der Fachgruppe Ortungsgruppe suchten zeitgleich mit ihren Hunden das umgebende Gelände nach einer weiteren vermissten Person ab. Nachdem alle Aufgaben erfolgreich bewältigt und alle eingesetzten Geräte wieder verlastet waren, blieb schließlich auch noch ein Wenig Zeit, den Abend zusammen bei Frikadellen, Kartoffelsalat und kalten Getränken ausklingen zu lassen.

Den Verantwortlichen aus Schilksee danken wir nicht nur für die freundliche Bewirtung sondern vor allem für die Ausarbeitung einer interessanten Übung auf einem besonderen Gelände.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: