Kiel, 15.08.2011, von Daniel Kohlstadt

Pumpstation überflutet

Vielerorts führte der Regen der vergangenen Wochen bereits zu Schäden und Überflutungen. In der Nacht zu Montag den 15.08.2011 brachte starker Regen das Rückhaltebecken „Heidenberger Teich“ im Kieler Stadtteil Mettenhof zum überlaufen und flutete eine nahegelegene Schmutzwasserpumpstation, so dass das anfallende Abwasser von ca. 17.000 Anwohnern nicht mehr abgeführt werden konnte.

Der übergelaufene Heidenberger Teich

Noch in der Nacht versuchten Mitarbeiter der Stadtentwässerung Kiel und Kameraden der Kieler Feuerwehr die Pumpstation trockenzulegen und die Pumpen wieder instand zu setzen. In den frühen Morgenstunden erfolgte dann über die Einsatzhotline des Landesverbands die Alarmierung des Ortsverbands Kiel zur Unterstützung und Ablösung der im Einsatz befindlichen Kräfte. Nach kurzer Rücksprache zwischen dem Zugführer Daniel Kohlstadt und der Stadtentwässerung Kiel war klar, dass die Pumpkapazität des Ortsverbands nicht ausreichen würde und so wurde die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen des Ortsverbands Elmshorn nachalarmiert.

Am Einsatzort wurde das Wasser mit zwei Tauchpumpen und einer Förderleistung von 6.000 l/min aus dem Pumpwerk gepumpt. Gegen Mittag konnten Mitarbeiter der Stadtentwässerung einen der defekten Motoren austauschen und das Pumpwerk wieder in Betrieb nehmen und der Einsatz beendet werden. Bis der Wasserstand im Rückhaltebecken wieder auf einer normalen Höhe ist wird es jedoch noch einige Tage dauern.


  • Der übergelaufene Heidenberger Teich

  • FGr Wasserschaden/Pumpen

  • Einbau eines des neuen Elektromotors

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: