Mannschaftslastwagen 5 (MLW V)

MLW V mit Anh RetH
Mannschaftslastwagen MLW V

Der Mannschaftslastwagen 5 der FGr O dient zum Transport der Einsatzkräfte sowie der Fachgruppenausstattung. Im Personenteil des MLW V können sieben Helfer zum Einsatzort transportiert werden. Auf der Ladefläche sind die Ortungs-, Sicherungs- und Bergungsausstattung sowie einige Hundetransportboxen der FGr verlastet. 

Einzelne Verwendungsmöglichkeiten:

  • Transport von 1 + 6 Helfern der Fachgruppe Ortung und deren persönlicher Ausstattung sowie
  • Transport der Geräte-, Werkzeug- sowie einsatzbedingter Sonderausstattung der FGr Ortung
  • Zugfahrzeug für den Rettungshundeanhänger
  • Allgemeine Transportaufgaben

 

Rettungshundeanhänger (Anh RetH)

Rettungshundeanhänger
MTW mit Rettungshundeanhänger

Der Rettungshundeanhänger dient in erster Linie zum Transport der Rettungshunde. Der Anhänger verfügt hierzu über sechs von einander getrennte Hunde-Transportboxen. Neben dem Transport zur Einsatzstelle dient der Anhänger an der Einsatzstelle auch der sicheren Aufbewahrung der Hunde, bis diese eingesetzt werden. Im Deckel des Anhängers ist ausreichend Stauraum für die Unterbringung der "persönlichen Ausstattung" der Rettungshunde vorhanden.

Einzelne Verwendungsmöglichkeiten:

  • Transport von 6 Rettungshunden der Fachgruppe Ortung und deren "persönlicher Ausstattung" sowie
  • Unterbringung der Hunde am Einsatzort

Mannschaftstransportwagen (MTW O) a. D.

MTW O a. D.

Der Mannschaftstransportwagen der FGr O dient zum Transport der Einsatzkräfte sowie der Fachgruppenausstattung. Im Personenteil des MTW können sechs Helfer zum Einsatzort transportiert werden. Im Geräteraum im Heck ist die Ortungs-, Sicherungs- und Bergungsausstattung der FGr verlastet. 

Einzelne Verwendungsmöglichkeiten:

  • Transport von 1 + 5 Helfern der Fachgruppe Ortung und deren persönlicher Ausstattung sowie
  • Transport der Geräte-, Werkzeug- sowie einsatzbedingter Sonderausstattung der FGr Ortung
  • Zugfahrzeug für den Rettungshundeanhänger

 

Das Fahrzeug wurde 2014 außer Dienst gestellt.